Wusste ich's doch!
20.05.2009, 12:54 Uhr
Alter: 10 Jahre


 




Ich musste es ja unbedingt verschreien. Wochenlang wird keine einzige Maus mitgebracht und ich bemühe mich auch wirklich, kein Wort dazu zu erwähnen und nicht darüber nachzudenken - sie könnten es ja hören. Und dann traue ich mich gestern doch - und was passiert? Richtig!

Soeben in der Mittagspause hat Bailey tatsächlich wieder mal eine Maus mitgebracht - eine mittelgroße Feldmaus, noch lebend, aber zum Glück schien sie Hunger zu haben und sie hat sie dann wirklich gleich getötet und bis auf die Gallenblase auch komplett aufgefressen. Naja, irgendwo her müssen ihre schönen und gesunden Zähne ja kommen.

Überhaupt scheint sie Gedanken lesen zu können und es nicht auf sich sitzen zu lassen, dass ich auch nur denken könnte, sie sei keine gute Jägerin mehr. Gestern abend als ich nachhause kam, fand ich sie gleich hinter der Wohnungstür mit einem noch sehr lebendigen Vogel. Es war ein ziemliches Unterfangen, den wehrhaften Vogel zu fangen und bei seiner Zappelei bis auf die Terrasse zu bringen (dort hat er sich endgültig losgerissen), aber er konnte leider nicht mehr fliegen und ich musste ihn dann doch schweren Herzens den Katzen überlassen, weil er noch so lebendig war, dass ich es einfach nicht schaffte, ihn zu erlösen. Es kostet mich schon alle Überwindung, Vögel oder Mäuse zu töten, die sich gar nicht mehr bewegen können und kurz vor dem Ende sind, aber bei einem Vogel, der mich noch anschaut und piepst, kann ich es einfach nicht.

Und weil es hier schon so tierisch zugeht, gleich noch ein Erfolgsbericht: Ich habe es nach 3 (!) Tagen endlich geschafft, Whisky eine Zecke zu entfernen, die sich sehr tief in der Hals-Falte festgebissen hatte und an die ohnehin schon extrem schwer ranzukommen war, während Whisky sich natürlich immer heftig dagegen wehrt und mich dann gar nicht erst an sich ran lässt. Außerdem scheint ihn allein das Geräusch der Zeckenzange in Alarmbereitschaft zu versetzen und zu vertreiben. Aber anders kriege ich die Zecken einfach nicht raus - nur mit rausziehen hat noch keine losgelassen. Die letzte konnte ich noch mit Daumen und Zeigefinger einmal drehen, sodass ich sie tatsächlich erstmals mit den Fingern entfernen konnte, aber es scheint eine Ausnahme gewesen zu sein. Bei dieser hatte ich das innerhalb der letzten 2 Tage schon einige Male versucht und nicht geschafft, bevor Whisky wieder abgehauen ist. Aber zum Glück ist das jetzt auch überstanden.

Nach 2 zeckenfreien Sommern war das jetzt innerhalb ganz kurzer Zeit schon die zweite Zecke, die er dieses Jahr mitgebracht hat. Ich hoffe, es wird keine überdurchschnittliche Zeckensaison, darauf könnte ich gut verzichten. Und die Katzen alle 4 Wochen mit Frontline zu quälen und ihnen dieses Gift regelmäßig zuzumuten, das will ich erst recht nicht, so lange es nicht komplett ausartet. Ich weiß nicht, ob es an der Meereshöhe liegt (über 700 m) oder am hochwertigen Futter, dass meine Katzen so selten Zecken mitbringen, aber ich bin heilfroh darüber. Was man so in Foren liest, soll es ja teilweise Gebiete geben, wo die Katzen TÄGLICH damit übersät sind. Da verstehe ich dann auch, wenn vorbeugend Frontline gegeben wird, da würde selbst ich zu dieser Methode greifen, statt den Katzen täglich hinterherzujagen und ihnen im Fell rumzureißen.








<- Zurück zu: Blog

Neueste
Blog - Einträge

 
14.06.2011, 09:55 Uhr
Spam und Werbung auf dieser Seite

Nachdem es sich hier nicht um eine kommerzielle Website handelt, bin ich immer wieder verblüfft,...

[mehr]

17.12.2010, 19:11 Uhr
In eigener Sache

Wie schon im vorigen Beitrag erwähnt, bekomme ich regelmäßig sehr viele Mails über das...

[mehr]

17.12.2010, 18:35 Uhr
Mal wieder ein Lebenszeichen

Lange ist es her seit meinen letzten laufenden Einträgen oder Blog-Posts. Zuallererst: Meinen...

[mehr]

07.06.2009, 13:33 Uhr
Schon wieder verletzt

Es ist wohl nicht Whiskys Jahr. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag schreckte ich mal aus dem...

[mehr]

07.06.2009, 13:26 Uhr
Diego ist tatsächlich kastriert!!!

Ich habe ja fast nicht mehr daran geglaubt, aber heute ist nach fas 3-wöchiger Abwesenheit, weshalb...

[mehr]

zum Archiv ->

Noch Fragen?